Sportwetten Strategie Wette mit Wert (Value betting).

Rein theoretisch ist alles sehr einfach. Sie vergleichen Ihre Bewertung einеs bestimmten Spielergebnisses mit der Bewertung eines bestimmten Buchmachers. Wenn Sie feststellen, dass nach Ihrer Bewertung der Buchmacher den Quoten überhöht hat, dann haben Sie einen Value-Objekt gefunden /Sie können selber viele Spiele finden, bei welchen der Quote fällt, zum Beispiel 5.50/. Die mathematische Prüfung der Bedingung ob ein Spiel des Value Betting Kriteriums entspricht oder nicht, sieht so aus:

K x P > 1
wo K - der Quote, bestimmt durch einen Buchmacher
P - Ihre Bewertung der Wahrscheinlichkeit eines Spielergebnisses, die zwischen 0 und 1 liegt.

Wir betrachten ein Beispiel. Im Fußballspiel Arsenal-Aston Villa ist der Quote für Gewinn seitens Aston Villa 4.50. Ihrer Meinung nach hat Aston Villa bei gleichen Bedingungen mindestens einen Gewinn aus 4 Spielen in London gegen Arsenal. Also schätzen Sie die Wahrscheinlichkeit für Gewinn seitens Aston Villa auf 0.25 ein. Wir prüfen 4.50 х 0.25 = 1.125 > 1! So ist der Einsatz auf einen Gewinn seitens Aston Villa in diesem Fall ein Value Betting.

Das Konzept Value Betting unterscheidet sich von den anderen Einsatztypen.
Erstens müssen Sie bei dieser Strategie keine statistische Daten über die Gegner bewerten, wie Mannschaftsranking, letzte Nachrichten, fehlende Fußballspieler u.s.w. Das ist ein rein „mathematisches“ Spiel, das rein theoretisch einen langfristigen Gewinn sicherstellt (zur richtigen Bewertung müssen Sie jedoch über einigen Angaben verfügen). Deswegen müssen Sie die Ergebnisse eines Ereignisses richtig prognostizieren.

Zweitens müssten Sie bei Value Betting sich keine Sorgen darum machen, wie unwahrscheinlich ein Einsatz aussehen kann. Zum Beispiel: Einsatz darauf, dass beim Ziehen einer Karte aus dem 52-Kartenstock, wird dieser Karte Ass Pik sein. Normalerweise ist es kaum wahrscheinlich, dass die Spieler darauf Einsätze machen, die Chance ist nämlich sehr niedrig. Wenn aber Sie mit Value Betting wetten müssen Sie die Quoten prüfen. Und wenn es festgestellt wird, dass der Quote 60.00 ist, so kann er für Sie von Interesse sein. Dennoch ist die Wahrscheinlichkeit 1/52=0,0192, dass von 52 Spielkarten der Ass Pik getroffen wird. Prüfung: 60 х 0.0192 = 1.152 > 1. Wenn wir 1000 Mal auf dieses Ereignis mit einem des Value Betting Kriteriums entsprechenden Quoten wetten, dann müssen wir gewinnen.

Bei dieser Strategie muss der eines Ereignisses entsprechende Quote nicht unbedingt unrealistisch sein. Hauptsächlich muss er dem Value Betting Kriterium entsprechen. Es kann auch sein, dass ein Quote von 1.50 diesem Kriterium entspricht. Aber je kleiner der Quote ist, desto größer ist sein Einfluss auf eine eventuelle fehlerhafte Möglichkeitsbewertung. Bei einem Quoten i.h.v. 5.00 ist der relative Fehler bei der Bestimmung der Bewertung gleich 10%, was ein absoluter Fehler nicht kleiner als 0.0200 ergibt (weil für Value Betting die Wahrscheinlichkeit nach dem Kriterium und bei diesem Quoten nicht kleiner als 0.2 sein kann). Bei einem Quote i.h.v. 1.50 ergibt der relative Fehler einen absoluten Fehler nicht kleiner als 0.0667, d.h. 3.3333 Mal mehr (das ergibt auch das Verhältnis der Quoten). Man kann zuversichtlich behaupten, dass Quoten kleiner als 2.00 praktisch niemals zum Value Betting geeignet sind. Es ist kaum Wahrscheinlich, dass die Buchmacher die kleinen Quoten erhöhen (solche Quoten werden für einen Gewinn des Favoriten vergeben, und sie sind in der Regel klein. Eigentlich ist Wetten gegen den Favoriten der häufigste Fall, wobei wir eine das Value Betting erfüllende Bedingung finden können.

Die zweite Aufgabe nach der Bestimmung des Value Betting Objekts ist der Einsatzbetrag zu bestimmen. Hier wäre die beste Variante einen Betrag zu bestimmen, der nicht geändert wird /zum Beispiel 10 Lew für jedes zu diesem Kriterium passende Ereignis/. Wenn Sie aber in Ihrer Prognosefähigkeit mit großer Genauigkeit überzeugt sind, können Sie das Kelly Kriterium anwenden um Prozent des Anfangsbankbetrags einzusetzen und nicht des aktuellen Betrags. In diesem Fall ist es besser die Ergebniswahrscheinlichkeit des Ereignisses zu unterschätzen, als diese zu überschätzen.

Vergessen Sie nicht, dass Value Betting eine langfristig ausgebildete Strategie ist, d.h. dass Sie in den meisten Fällen keinen Gewinn sofort bekommen. Wenn Sie die Ergebniswahrscheinlichkeit der Ereignisse /der Spiele/ nicht korrekt bewerten ist es möglich Ihre Geldmittel zu verlieren. Deswegen üben Sie besser die Strategie zunächst auf einem Papierblatt, ohne echtes Geld zu wetten, wenn Si eentschieden haben die Strategie anzuwenden.